Shopping
Schreibe einen Kommentar

Hinter den Kulissen von Ikea Hannover

Seit zehn Jahren gibt es Ikea auch in Hannover. Zur Feier des Tages durften wir einen Blick hinter die Kulissen des Möbelhauses werfen – und Kuchen essen.

Auf dem Asphalt stehen vier große Kartons und daneben stehen Elfi und ihr Mann Theodor. Sie schauen ihr Auto an, als sähen sie es zum ersten Mal. Theodor war sich doch so sicher gewesen, dass die neuen Möbel «locker ins Auto passen» würden! Und jetzt stehen sie da mit ihrer neuen Kommode und ihrem kleinen Lupo.

Wir parken gegenüber, steigen aus und merken uns «C1». Theodor bricht in Tränen aus, er ist ein dramatischer Typ, den alles aus der Fassung bringt. Wir gehen schnell rein, die roten Lettern weisen uns den Weg: eingang. Auf der Rolltreppe stehen wir hinter Pärchen, die sich umarmen und knutschen. Ein Ikea-Besuch ohne Partner (aber mit Mutti) war immer ein bisschen unangenehm, weil die anderen so glücklich und verliebt und verschmust schienen. Gemeinsam haben sie sich ihr erstes Bett ausgesucht, die passende Matratze – und ein paar Blumen, Decken, Untersetzer, Gläser, Teppiche. Und in der Markthalle schnupperten sie freudig jauchzend an den Duftkerzen.

ikea-wohnung

Stillleben mit Wecker (der viel zu früh schrillt), Lampe und Büchern.

Backstage bei Ikea

Wir sind nicht nur für einen Einkauf bei Ikea – wir dürfen den Mitarbeiterbereich betreten und einen Blick hinter die Kulissen werfen. Der Pförtner stattet uns mit Besucherausweisen aus, die sich ein bisschen wie Backstage-Passes anfühlen. Dann holt uns Anna ab, sie arbeitet im Local Marketing und trägt wie alle Mitarbeiter das die einheitliche Ikea-Kleidung.
Zu Beginn unserer kleinen Tour stehen wir vor der Ikea-Geschichte, die eine ganze Wand in Anspruch nimmt und 1943 ihren Anfang nahm. Damals gründete Ingvar Kamprad das Unternehmen und verkaufte zunächst Kulis und Streichhölzer; ab 1947 dann auch Möbel. Und schwupps – ein paar Jahrzehnte später ist Ikea ein globales Unternehmen, das in 43 Ländern tätig ist und 328 Einrichtungshäuser betreibt. Davon stehen 51 in Deutschland.

Ohne Bleistift ist man bei Ikea echt aufgeschmissen!

Ohne Bleistift ist man bei Ikea echt aufgeschmissen!

In Hannover gibt es Ikea seit 10 Jahren im Expo-Park und versorgt seitdem Paare, Studenten und auch uns mit preisgünstigen Möbeln und Kleinkram. Nachschub liefern täglich vier bis acht LKW. Auch mitten in der Nacht räumen die Mitarbeiter neue Strandmons, Poängs, Malms und Billys ins Lager, oder direkt in den Verkaufsraum. Eigentlich ist Ikea ein riesiges Lagerhaus, das mit lebensgroßen Dioramen verschönert ist. In diesen Schaukästen sind Wohnzimmer, Küchen, Spielzimmer dargestellt – ganze Wohnungen, die hübsch eingerichtet sind. Hier kann man sich Inspirationen holen, ehe man die zerlegten Möbel aus den riesigen Regalen zupft und im eigenen Zuhause aufbaut.

Ab und zu veranstaltet Ikea kleine Workshops. Dann dürfen die Kunden beispielsweise Teller bemalen.

Ab und zu veranstaltet Ikea kleine Workshops. Dann dürfen die Kunden beispielsweise Teller bemalen.

Der Bauch, das Hirn

Anna führt uns ins Restaurant, wo es Geburtstagskuchen gibt. Vom Zucker gestärkt schauen wir dann bei einem der Workshops vorbei, die Ikea zu besonderen Anlässen wie den langen Einkaufsnächten oder eben in der Geburtstagswoche veranstaltet. Wir bemalen ein paar Teller, was erstaunlich viel Spaß macht. Zeigen will ich mein Werk aber keinem – ich muss noch ein bisschen üben, ehe ich mich als Porzellanmaler selbstständig machen kann.

dietmar-weitze-ikea

Dann geht es nach oben, wo sich im 2. Stock das Gehirn von Ikea befindet. Oder eher der Bauch, findet Dietmar Weitze. Er leitet seit Anfang des Jahres das Möbelhaus in Hannover und trägt ebenfalls die Ikea-Kleidung. Das Unternehmen legt Wert auf Gemeinschaft, weshalb sich auch alle duzen. Wer sich hier bewirbt, muss nicht unbedingt die besten Abschlüsse mitbringen, sondern vor allem ins Team passen. Den Rest kann man nachholen, erklärt Dietmar.

In dem großen Büroraum stehen viele Ikea-Schreibtische, an denen aber niemand sitzt. Die Mitarbeiter wuseln durchs Haus, beraten und verkaufen. Hier oben sieht es ein bisschen chaotisch aus, gibt Dietmar zu. Zum 10. Geburtstag hatten er und seine Kollegen viel zu tun. Für die Kunden gab es viele kleine Aktionen, Kuchen und Angebote; einige durften sogar im Möbelhaus übernachten. Dann muss Dietmar weg, er wird dringend gebraucht — an der Kasse. Bei Ikea kassiert auch der Chef.

Da will man sich einfach nur reinkuscheln!

Da will man sich einfach nur reinkuscheln!

Es grenzt an Zauberei, wie Kommoden, Tische und Stühle in so flache Kartons passen.

Es grenzt an Zauberei, wie Kommoden, Tische und Stühle in so flache Kartons passen.

Wir nehmen den ausgang und stehen auf dem Parkplatz. «War das jetzt B1 oder C1 oder D1?», murmelt Alexa und schaut sich um. Plötzlich braust ein Lupo an uns vorbei, der Motor jault im ersten Gang, am Steuer sitzt Theodor. Auf dem Beifahrersitz ist ein Karton zu sehen, der Theodor ans Seitenfenster drückt. Das ganze Auto ist voller Pappe, überall Kartons. Elfi steht noch auf dem Parkplatz. Alleine. Doch sie ist glücklich, denn sie hat einen Hotdog in der Hand. Genüsslich beißt sie hinein und wir steigen ein, fahren davon.

Ikea Hannover
Straße der Nationen 10
30539 Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.