Bars
Kommentare 1

Sommer, Sonne, Strandleben!

Das Strandleben in Linden: Einer meiner absoluten Lieblingsplätze in Hannover im Sommer. Direkt an der Ihme gelegen kann man hier den Kopf – bzw. die Füße – in den Sand stecken, einen Cocktail schlürfen und die absolut gechillte Atmosphäre genießen. Von Autos und plärrenden Krankenwagen bekommt man hier nichts mit, dafür kann man Kanufahrer und niedliche Entenfamilien beobachten.

Voraussetzung für einen Besuch ist gutes Wetter, denn sonst steht man vor verschlossener Tür, und das, obwohl es keine Tür gibt. Und dann auch noch mit nassen Füßen. Da auf den Wetterbericht kein Verlass mehr ist, kann man sich täglich auf der Facebook-Seite vom Strandleben über Öffnungszeiten informieren.

Strandleben Hannover

Prinzipiell hat das Strandleben im Sommer täglich geöffnet. Ab und zu wird’s aber bunter und die Inhaber schmeißen ’ne Party – die Hannoveraner lieben das! Zumindest sprechen die Besucherzahlen für sich. So waren wir vor Kurzem auf dem 10ten Geburtstag der Strandbar. Einen Kindergeburtstag konnte man allerdings nicht erwarten.

Strandleben Wiese

Schon von der anderen Seite der Brücke hören wir den Bass des Elektro-DJs. Eigentlich nicht so meins, schon gar nicht im Club, aber so als Hintergrundrauschen im Freien finde ich es ganz angenehm. Auf der Wiese sieht man Menschenmengen, die sich auf Decken und Handtüchern tummeln. Ein paar Mutige zucken aufmerksamkeitserregend mit ihren Beinen, ich glaube es soll tanzen darstellen.
«Warum haben die Leute einen so absolut merkwürdigen Tanzstil, sobald Elektro läuft? So als wären sie auf Drogen?», murmle ich leise vor mich hin, während wir uns zur Theke begeben. Die Schlange ist lang genug, um sich in Ruhe für ein Getränk zu entscheiden.
«Einen Mojito, bitte!» bestelle ich, denn ich weiß, dass die Cocktails hier ganz gut sind. Das Strandleben gehört nämlich zum Spandau und die wissen, was sie tun.

Leider scheint der Cocktail-Beauftragte neu im Business zu sein, immerhin liest er das Rezept von der einlaminierten Rezept-Karte ab.
«Hier steht, dass ich die Minze in den Händen zerklopfen soll?!» winselt er hilfesuchend.
«Ja, das setzt die Minzearomen frei», eilt ihm meine Freundin Julia zur Hilfe. Er wirkt erleichtert und klatscht erfreut auf den Minzeblättern herum. Seine sympathische Art lässt uns locker darüber hinweg blicken, dass es heute etwas länger dauert. Das Strandleben-Personal hat bei dem Wetter außerdem alle Hände voll zu tun und wir Deutschen meckern eh immer viel zu viel.

Strandleben Cocktails

Mit den Cocktails bewaffnet nisten wir uns im Gras ein. Auf dem Becher ist ein Euro Pfand und ich klammere mich daran wie ein Kind an seinen Teddy. Denn sehr stark vertreten ist die Pfand-Mafia, die hier wohl den Umsatz der Woche schafft. Passt man nicht auf, sind Becher und Flaschen schneller abgeräumt als in dem servicefreundlichsten Lokal. Das Gute daran ist, dass so «nur» der Müll zurück bleibt.

Nach unserem dritten Mojito ist es 22 Uhr. Die Musik wird auf ein nachbarschaftsfreundliches Niveau heruntergedreht. Endlich ergattern wir einen Platz im Sand, der von Fackeln illuminiert wird. Es ist eine laue Sommernacht und wir sehen noch lange keinen Grund, nach Hause zu gehen. So schön ist es hier.

Strandleben Party

Das war zwar auf einer anderen Party, aber das Foto ist trotzdem schön.

Strandleben
Weddingenufer 29
30167 Hannover

Kategorie: Bars

von

Hannover ist Alexas Wahlheimat - und sie will hier auch gar nicht mehr weg. Sie ist immer auf der Suche nach charmanten Geheimtipps, inhabergeführten Läden und vegetarischen Köstlichkeiten.

1 Kommentare

  1. Pingback: Mein Hannover – Was ist das eigentlich? – Hey Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.