Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kaffee

Guten Kaffee in Hannover kaufen

But first Coffee: Die beiden Kaffee-Blogger Finn und Mirjam haben in Hannover drei Röstereien gefunden, bei denen ihr die besten Kaffeebohnen der Stadt bekommt. Denn guter Kaffee ist ein unvergleichlicher Genuss. Habt ihr schon mal einen Hauch von Grapefruit, Aprikose oder Schwarze Johannisbeere aus dem Kaffee herausgeschmeckt? Vermutlich nicht. Viele Menschen wissen nämlich gar nicht, dass Kaffee neuartige und intensive Geschmackserlebnisse hervorrufen kann – vergleichbar mit einem guten Wein. Um das mit eigener Zunge zu erfahren, könnt ihr einfach in ein gutes Café gehen, etwa ins Fräulein Schlicht mit Kaffeebohnen von Omkafe. Oder ihr brüht euch zu Hause selbst einen guten Kaffee auf. Das geht auch in Jogginghose. In Deutschland verkaufen Supermärkte und Discounter den meisten Kaffee – doch wir können davon nur abraten. Wirklich gute Kaffeebohnen sind dort eher nicht zu finden, weil ein günstiger Preis wichtiger ist als gute Qualität. Ein weiteres Problem liegt in der fehlenden Frische der Ware: Kaffee vom Discounter wird nach dem Rösten zunächst in ein Großlager transportiert, ehe es in die verschiedenen Filialen geht. In dieser Zeit altert …

Frühstück im Familien-Café rockzipfel

Im Café rockzipfel dürfen Kinder toben, kreischen, spielen – und niemand guckt genervt. Wir wagen uns hinein, obwohl wir keine Kinder haben. Zum zweiten Frühstück kehren wir heute im rockzipfel ein, das sich klein schreibt, denn das charmante Café begrüßt auch kleine Gäste mit offenen Armen. Für Kinder gibt es drinnen eine Art Gehege, in dem sie toben können, während sich die müden Eltern mit starkem Kaffee in den Tag pushen. Draußen steht noch eine kleine Rutsche – und am Eingang steht Luisa-Maria-Sophie im bunten Kleid und mit langen Zöpfen. «Mamaaa, kommaaa», ruft sie und trippelt zaghaft ins Café mit ihrem Roller. Dann hilft sie ihrer kleinen Schwester, die kaum laufen kann, weil sie hart gefeiert hat und jetzt einfach nur einen Kaffee braucht, schwarz, und dazu das «Hausboot»-Frühstück mit Lachs. Ich entscheide mich fürs «klein & süß» (4,90€) plus Ei (80 Cent), weil ich 1.) schon ein bisschen vorgegessen habe, heute Morgen, weil ich mit leerem Magen nicht funktioniere, und 2.) weil das Frühstück halt süß sein muss. Bin ja kein Italiener, oder so, …

Kaffee-Seminar: Interessiert uns die Bohne!

Der Siebträger brummt und pullert herrlich duftenden Kaffee in die Tasse. Doch wie wird aus der Bohne eigentlich das beste Getränk der Welt? Und woran erkennt man wirklich guten Kaffee? Um mehr über Kaffee, seine Röstung und Zubereitung zu erfahren, fahren wir nach Burgdorf. Die Hannoversche Kaffeemanufaktur hat uns dort zu einem Kaffee-Seminar eingeladen und verspricht eine «kulinarische Genussreise durch die Welt des Kaffees». Auf weiten Weiden grasen gut frisierte Pferde; auf dem Feldweg hüpfen winzige Frösche über pummelige Käfer. In Hannovers Umland ist die Welt noch in Ordnung. «Aber es riecht komisch», sage ich. «Ach, das ist die Natur!», flötet Alexa beschwingt und umarmt noch schnell einen klebrigen Baum. Dann betreten wir die Kaffeemanufaktur, wo es durch die warmen Farben sofort gemütlich wirkt. Und es duftet viel besser als da draußen, nämlich nach Kaffee. Wir setzen uns an einen rustikalen Tisch und genießen die erste Tasse Kaffee. Er stammt aus Äthopien und besticht durch ein fruchtig-blumiges Aroma. «Erinnert irgendwie an Tee», findet Alexa. Normalerweise würde ich mir jetzt eine halbe Tüte Milch in den …

Geschenke-Shopping in Hannovers süßen Läden

So langsam wird es Zeit, sich warme Gedanken über Geschenke zu machen. Fündig werdet ihr in Hannovers kleinen Geschäften! Klar, wir können alle Geschenke vom Sofa aus kaufen: Das ist bequem und wir dürfen den Schlafanzug anlassen. Doch wenn alle nur noch online kaufen, sind die Innenstädte bald leer und langweilig. Dann gibt’s dort höchstens noch ein paar Handyläden, zwölf H&M-Filialen und keinen einzigen Buchladen weit und breit. Das wäre verdammt schade, denn eine Stadt lebt von ihren Geschäften, den engen Boutiquen und den kleinen Läden, die mit viel Leidenschaft geführt werden. Wir wollen euch ein paar dieser Läden vorstellen. Verspieltes bei Maranolo In dem süßen Lädchen Maranolo in der Südstadt findet ihr tolle Wohnaccessoires und Schmuck, der das Herz erwärmt. Die Inhaberin Maren sucht ihre Ware sehr bewusst aus: Sie achtet auf Nachhaltigkeit und gute Materialien. Von verspielt bis puristisch werdet ihr bei Maranolo garantiert fündig. Wir selbst haben schon einiges dort gekauft, etwa roséfarbene Teelichthalter, bunte Tassen, schicke Aufbewahrungsdosen oder ausgefallene Postkarten. Für diejenigen, die mehr über Maranolo erfahren möchten, empfehlen wir unser …

Café Glücksmoment: Der perfekte Ort für ein erstes Date?

Das Café Glücksmoment in der Altstadt zählt schon lange zu meinen Lieblingsorten in Hannover. Ehrlich gesagt, zählte es bereits zu meinen Lieblingsorten, bevor ich jemals dort war. Der Grund ist kitschig. Von einer Freundin erfuhr ich, dass sie dort Cappuccino und Möhrenkuchen auf Pip-Studio-Geschirr servierten. Als stolze Besitzerin einer sündhaft teuren Pip-Sammlung war ich von diesem Gedanken sofort hin & weg und wusste: Das ist mein Café! Ort für Freundinnen, um über Männer zu lästern, eine Location für den Sonntagsbrunch mit Mutti. Eine Runde Lästern, Brunch mit Mama Wie es sicherlich den meisten Glücksmoment-Mädchen geht, fand auch meine erste Café-Beschnupperung mit Freundinnen statt. Und genau das ist es eigentlich: ein Ort für Freundinnen, um über Männer zu lästern; eine Location für den Sonntagsbrunch mit Mutti. Hinter dem Besuch der besagten Freundin stand jedoch ein anderes Ziel. Sie wurde auf ein Date in das Glücksmoment eingeladen. Oha, dachte ich damals. «Der Typ will dich wirklich beeindrucken, wenn er sich so viel Pink, Blumen und Goldrand gibt!» Von diesem Szenario berichtete ich meinem Damals-Noch-Schwarm Daniel. Für ihn …