Restaurants
Kommentare 5

Vegan and Raw: Lecker vegan essen in der Nordstadt

Die Nordstadt wird immer tierlieber. Nach dem Lieb.es hat nun ein rein veganes Restaurant eröffnet. Das Vegan and Raw verzichtet auf tierische Inhaltsstoffe. So viel vorweg: Man muss kein Veganer sein, um dieses Essen zu lieben!

Julia und ich haben zwei Dinge gemeinsam, die uns immer wieder neue Lokale in Hannover entdecken lassen: 1. Wir lieben essen gehen, und 2.) wir lieben veganes Essen. Mit letzterer Gemeinsamkeit stehen wir im Freundeskreis bislang leider alleine da. Umso entschlossener beschließen wir, dass wir unbedingt das neu eröffnete Vegan and Raw in der Nordstadt ausprobieren müssen.

Gesagt, getan: Wir treffen uns in der Hahnenstraße, die von der Lutherkirche abgeht, und betreten den kleinen sympathischen Laden. Geführt wird das Vegan and Raw von Simona und Björn, die sich selbst auch rein pflanzlich ernähren. Der Dielenboden, die Lichterketten und die aufbereiteten Holzmöbel erzeugen von der ersten Sekunde an eine Wohlfühlatmosphäre. #hygge!

Über dem Tresen hängt die Karte in handgeschriebenen Lettern. Neben Burgern, veganem Gyros und Salaten gibt es im Vegan and Raw eine wöchentlich wechselnde Karte. Heute gibt es Karotten-Quark-Auflauf. Quark? Vegan?
Ich frage nach: «Ist bei euch wirklich alles vegan?»
Simona grinst, sie hört die Frage nicht zum ersten Mal.
«Vegan und roh, wie unser Name sagt. Unsere Speisen verzichten komplett auf Produkte, die mit Tierleid behaftet sind», erklärt sie.
Roh sind hingegen bisher nur die Kuchen und Salate. Simona ist schon lang Veganerin, doch auf rohköstlichem Terrain noch relativ frisch dabei: «Es wird nach und nach immer mehr rohköstliche Gerichte bei uns geben.»

Vegane Burger im Vegan and Raw

Julia nimmt den Burger mit Linsen-Patty, ich entscheide mich für die Variante mit Buchweizen. Sweet and Hot nennt sich mein Burger, denn er kommt mit einer Cranberrysauce und Jalapenos. Für einen geringen Aufpreis erhalten wir unser Essen in der Menü-Variante, und zwar mit Kartoffelecken, Cole Slaw und einem Getränk. Alles zusammen kostet gerade mal 9 Euro – so ein Schnapper!

Nur 9 Euro für ein veganes Menü: günstig und lecker!

Beim Bezahlen kommen wir mit Simona und Björn ins Gespräch.
«Wir wissen, dass wir die Welt nicht verändern können», erzählt Simona. «Aber mit unserem Laden möchten wir einen kleinen Teil zu einer besseren, tierleidfreien Welt beitragen.»
Ein schöner Gedanke, den Julia und ich als überzeugte Veggies absolut teilen. Für eine Stadt mit einer halben Million Einwohnern tut sich Hannover bisher noch ziemlich schwer, was veganes Essen angeht. Neulich erzählte mir die Inhaberin vom Sugar and Spice in der Südstadt, dass sie ihre veganen Cupcakes wieder aus dem Programm genommen hat. Die Kunden wollten sie nicht, weil sie vegan waren. Umso glücklicher bin ich, dass Simona und Björn Hannover ein bisschen tierleidfreier machen.

Unser Geschmacksurteil

Uns hat das Vegan and Raw auf jeden Fall überzeugt! Toll finde ich, dass mit vielen frischen und gesunden Zutaten gekocht wird. «Der beste Cole Slaw, den ich je gegessen habe!», schwärmt Julia. Nächstes Mal probiere ich dann einen veganen, zuckerfreien Kuchen.

Was sind eure Favoriten unter den vegan-freundlichen beziehungsweise veganen Restaurants in Hannover?

Vegan and Raw
Hahnenstr. 1
30167 Hannover

Kategorie: Restaurants

von

Hannover ist Alexas Wahlheimat - und sie will hier auch gar nicht mehr weg. Sie ist immer auf der Suche nach charmanten Geheimtipps, inhabergeführten Läden und vegetarischen Köstlichkeiten.

5 Kommentare

  1. Ich habe schon seit der Eröffnung vor, endlich einmal ins vegan & raw zu gehen, danke also für den Beitrag! Die Fotos machen total Lust, das Vorhaben direkt in die Tat umzusetzen. 🙂 (Und der Brunch soll ja auch bemerkenswert sein…)
    Mein bisheriges rein veganes Lieblingslokal in Hannover ist das Burgernah in Linden. Die Auswahl an Burgern ist einmalig, es sind einige recht ungewöhnliche Kreationen dabei, die Betreiber sind total sympathisch und Kuchen gibt’s auch. Wart ihr schon dort?

    • Vielen Dank für dein Lob! Ich würde sagen: Hin da! Es lohnt sich auf jeden Fall. Den Brunch habe ich noch nicht probiert. Wenn du Erfahrungen hast, lass es mich gern wissen. 🙂
      Über das Burgernah habe ich bisher nur Gutes gehört, war aber noch nie dort. Das steht dann wohl als nächstes auf dem Plan. 🙂 Danke für den Tipp!

  2. Aljoscha sagt

    Super! Das Restaurant bekommt eine Chance von mir. Ich esse wegen prozessierten Bullshit so gut wie beyond home.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.